Wolfgang Wiese

-Stimmungen- -Instrumente- -Transporte-

Klavierbaumeister

Klavierreparaturen


Ist man im Besitz eines alten Klavieres, stellt sich häufig die Frage:

Lohnt eine Reparatur?



Die Antwort darauf ist von vielen Faktoren abhängig:
- Qualität des Instrumentes bei der Herstellung
- Alter
- Standort während der Jahrzehnte
- wenig oder viel gespielt
- äußerer und technischer Zustand
- Anspruch an das Instrument

Bedingt durch die hohe Handwerkskunst der Klavierbauer vor ca. 100 Jahren kann eine Aufarbeitung dieser oftmals sehr aufwendig gearbeiteten Instrumente recht lohnend sein. Es ist oft eine wunderschöne Sache solch alte Instrumente durch Austausch der Verschleißteile wieder für die nächsten 50 und mehr Jahre fit zu machen!

In meiner Werkstatt führe ich Reparaturen aller Arten durch:

- Mechanik: Hammerköpfe, Dämpfungen etc. erneuern

-Ein solcher Hammerkopf kann keinen schönen Ton mehr erzeugen!-

- Klaviatur: Beläge und Filze erneuern, Elfenbein bleichen und polieren

- Instrument: Saiten, Stimmwirbel erneuern, Resonanzboden und Stege aufarbeiten;
regulieren, stimmen und intonieren

-Stimmstock-Reparatur an einem Thein-Klavier-

- Gehäuse: Lackierungen in verschiedenen Ausführungen bis zur Schellack-Handpolitur

Weitere Angebote Ihr Instrument zu schützen oder die Möglichkeiten zu erweitern sind:
- Einbau vom Befeuchtungsanlagen direkt im Klavier oder Flügel
- Einbau von Stummschaltungen und Tonmodule in Klaviere. Damit haben Sie die Möglichkeit lautlos zu spielen und die Töne per Kopfhörer zu hören, außerdem lassen sich andere Sampler, Verstärker und Computer (z.B. zum Notenschreiben) damit verbinden.



Vereinbaren Sie eine Begutachtung (45,- €) und einen Kostenvoranschlag für eine Überholung Ihres Instrumentes!



Rufen Sie mich an: Tel 0421 - 41 48 32

zur Startseite

Impressum